Suchen

    „Wie bekomme ich den Job?“ -Christoph Kleindienst

    Zu seinem dritten Besuch an der Hochschule Pforzheim am 24.Oktober 2017 stand Christoph Kleindienst wieder zahlreichen Studenten Rede und Antwort zum Thema Bewerbungsprozesse.

    „Wie bekomme ich den Job?“, ist die Frage für jeden Studenten und zielstrebigen Einsteiger ins Arbeitsleben und genau dieser Frage geht Christoph Kleindienst in seinem Vortrag nach. Anschaulich mit vielen Geschichten und Witz erklärt er hautnah wie wichtig Selbstbewusstsein ist, auf was im CV zu achten ist und wie man sich am besten präsentiert. 

    Seine lebhafte Darstellung rundet Herr Kleindienst mit weiten Tipps im späteren Berufsleben ab und fesselt seine Zuhörer mit anregenden Anekdoten. Die anschließende Fragerunde spiegelt das Interesse und die Aufmerksamkeit der Zuhörer wieder, in der die persönlichen Fragen und Problematiken besprochen werden.

    Wer nach diesem informativen Vortrag zusätzlich noch ein professionelles Coaching erstrebt, dem bietet Christoph Kleinstdienst darüber hinaus ein zweistündiges persönliches Treffen an, in dem er weitere individuelle Vorschläge für die Verbesserung des eigenen Vorstellungsgespräches gibt. Des Weiteren bietet er jedem eine kostenlose Beurteilung seines CV an, was für den Anfang ein sehr gutes Fundament für jeden Bewerber legt.

    Zusammenfassung:

    Der Vortrag „Wie bekomme ich den Job?“ von Christoph Kleindienst ist jedes Semester aufs Neue eine großartige Gelegenheit sich eine Grundlage fürs spätere Berufsleben und jede Karriere zu schaffen. Wer also gern wichtige Tipps zu Berwerbungsprozessen in einem sehr lockeren und kurzweiligen Vortrag sucht, ist hier genau richtig!

    Assessment-Center mit der TK

    Assessment-Centers, um potentielle Arbeitnehmer zu beurteilen werden immer beliebter bei Unternehmen. Deswegen bemühte sich unser Workshop gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse, den Studierenden Einblicke, Abläufe und generelle Informationen zu diesen darzustellen und zu ermöglichen.

    Der Workshop begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde, sowie generelle Informationen zum Assessment-Center, wie beispielsweise deren Herkunft, aber auch worauf es überhaupt ankommt und generelle Abläufe des AC. Folgend wurde anhand von kleinen Aufgaben und Rollenspielen erläutert wie man sich selbst darstellen sollte, wie man sich in verschiedenen Situationen verhalten sollte und auch wie der grobe Ablauf des ACs aussieht. 

    Nach einer kurzen Pause mit Snacks und Getränken, fanden sich alle in Gruppendiskussionen zusammen, in denen es sich nach freien oder vorgegebenen Themen Standpunkte und Rollen zu bilden galt. Außerdem wurden die Prioritätensetzung, sowie häufige Themen und die Struktur der Antworten der Teilnehmer durch spannende kleinen Spiele bewertet und geschult. Auch diagnostische Testverfahren, wie Persönlichkeitstest oder Intelligenztests, aber auch Fallstudien und Unternehmensplanspiele fanden ihren Platz im Workshop, um die Fähigkeiten der Anwesenden weiter zu erfassen und zu verbessern.

    Zum Abschluss gab es noch ein paar Tipps zum Assessment-Center, wie beispielsweise das Verhalten in den Pausen oder beim gemeinsamen Essen und ein kurzes Feedback zur Veranstaltung. 

    Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Workshop „Assessment-Center mit der TK“, vor allem für Studierende ab dem 3. Semester, aber auch Interessenten und Bewerbern  eine tolle Möglichkeit ist die erforderlichen Fähigkeiten zu verbessern, mehr Informationen zu sammeln, oder auch einfach etwas Beruhigung für das nächste Vorstellungsgespräch zu erhalten. 

    Die erfolgreiche Bewerbung auf Englisch

    Am 12. Dezember besuchte uns die Techniker Krankenkasse, um einigen Interessenten zahlreiche Informationen, Tipps und Tricks zur richtigen Bewerbung zu liefern. Die Veranstaltung erfolge auf Englisch, um auch den internationalen Studierenden die Möglichkeit zu geben sich hierbei zu informieren, und um sich darüber hinaus mit Bewerbungen für internationale Unternehmen zu befassen. 

    Das Seminar begann mit einer kurzen Vorstellung der Vertreter und der Studierenden, sowie einer Einsicht in die Abläufe des vierstündigen Seminars. Danach wurden mithilfe von Übungen wertvolle Informationen zum korrekten Aufbau und der relevanten Inhalte des Lebenslaufs vermittelt. Hierbei wurden gezielt auch die Unterschiede zu den Lebensläufen für andere Länder aufgezeigt und somit auf was zu achten ist, wenn man sich in nicht nur in Deutschland bewerben will dargestellt. Zu den Details im Lebenslauf wurden auch die Art des Layouts oder die Angaben in Berufserfahrung angesprochen und anhand von Beispielen und Aufgaben verdeutlicht.

    Zur Pause konnten zu kleinen Häppchen und Getränken weitere Informationen und Geschichten ausgetauscht und in entspannter Atmosphäre individuelle Absprachen mit den Vertretern und Rednern getätigt werden.

    Nach der Pause und zum Abschluss des Seminars gab es weiter Kniffe zu den Bewerbungsprozessen und Vorstellungsgesprächen, die wieder durch lehrreiche Übungen und Aufgaben vertieft wurden. Eine abschließende Frage- und Gesprächsrunde rundete das Seminar ab und ermöglichte allen Absolventen erneut allerlei Fragen zu stellen um den übrigen Wissensdurst zu stillen.

    Jetzt anmelden!

    Erhöhe deine Karriere-Chancen mit Campus X!

     

    Jetzt für den Workshop anmelden!


    *Eine endgültige Teilnamebestätigung erhälst du per Mail.